WEBSITE DER PFARRGEMEINDEN ST. SIXTUS POLLENFELD UND ST. JOHANNES DER TÄUFER WACHENZELL - GERMANY

AKTUELLES   |   SEELSORGER   |   KIRCHEN   |   GREMIEN   |   GRUPPEN   |   KINDERGARTEN   |   KONTAKT   |   SEHENSWERT   |   IMPRESSUM

Pollenfeld, 26.Mai 2016:

Pfarrer Arnold Manuk feierte mit der Pfarrei Pollenfeld das Fronleichnamsfest. Erstkommunionkinder, Fahnenabordnungen und zahlreiche Gläubige begleiteten das Allerheiligste. Die Prozession wurde von der Jura Blaskapelle feierlich umrahmt. (Ablaßm/Rehm)

 

Pollenfeld, 22.Mai 2016:

Im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes am Dreifaltigkeitssonntag wurden in der Pfarrei Pollenfeld vier neue Ministranten aufgenommen: Gabriela Marb, Fritz Breitenhuber, Simon Stuis und Felix Leitner.

Rebecca Branner, Annika Wittmann, Simon Reif, Magdalena Schneider und Magdalena Vetter wurden aus ihrem langjährigen Dienst verabschiedet.(Flieger/Rehm)

 

Pollenfeld, 07. Mai 2016:

Über 70 Gläubige aus den Pfarreien Pollenfeld und Wachenzell pilgerten bei strahlendem Sonnenschein zu Fuß mit Ihrem Pfarrer Arnold Manuk am Samstag, den 07.05.2016 nach Eichstätt. Nach einer Zwischenstation im Kloster Sankt Walburg zogen die Pilger zum Residenzplatz, wo der feierliche Pontifikalgottesdienst mit Kardinal Reinhard Marx gefeiert wurde. (Otto Rehm)

 

Festgottesdienst am 7.5.2016 in Eichstätt

Pollenfeld, 8. April 2016:

Folgender Film zeigt "unsere Pfarrei Pollenfeld von Oben", vom Kirchturm der St. Sixtus Kirche. Viel Spaß beim Betrachten!

Pollenfeld, 3.April 2016

14 Kinder feierten unter dem Leitwort "Fußwaschung, unser Zeichen der Liebe" den Erstkommuniongottesdienst mit Pfarrer Arnold Manuk. Die musikalische Gestaltung übernahm der Chor Cantamus unter der Leitung von Birgit Hirschbeck (Marb/Rehm).

 

Wachenzell, 23. März 2016: Kinderkreuzweg

 

Der traditionelle Kinderkreuzweg der Pfarreien Pollenfeld und Wachenzell in der Karwoche findet in diesem Jahr zum ersten Mal in der Pfarrei Wachenzell statt. Mehr als 50 Kinder sowie mehrere Eltern haben an diesem Kreuzweg teilgenommen. Die Texte vom “Misereor Kreuzweg für Kinder 2016“ wurden dabei abwechselnd von Kindern und Erwachsenen gebetet. An einigen Stationen lud Pfarrer Manuk die Kinder ein, ihre Erfahrungen zum Thema „Trauer“ oder „Helfen“ zu entdecken. Frau Fürsich und Frau Miehling haben für jede Station anschauliche Gegenstände vorbereitet. Nur die erste und letzte Station des Kreuzweges haben wir in der Pfarrkirche Sankt Johannes der Täufer gehalten. Das Wetter war so herrlich, sodass die Kinder einen schönen „religiösen Spaziergang“ durch vier weitere Kreuzwegstationen im Freien erleben dürften.

 

Der Misereor-Kinderkreuzweg mit seinen sechs Stationen greift auch auf die Themen der diesjährigen Misereor-Fastenaktion mit dem Leitwort: „Das Recht ströme wie Wasser“ (Amos 5,24). Als Hauptsymbol für die Vision vom Leben in Fülle steht der mitgehende gefüllte Wasserkrug. Das Element „Wasser“ greift sowohl die Lebenswelt der Kinder in Deutschland als auch der Kinder in Brasilien auf. „Das Wasser steht für leben im umfassenden Sinn: Wasser als physische Notwendigkeit, aber auch als Bild für alles, was belebt und das Leben trägt, sodass Menschen danach dürsten: Glück, Geborgenheit, Frieden, Freiheit auf Erden und als eschatologische Zusage Gottes“, so heißt es in der Einleitung. Musikalisch wurde unser Kinderkreuzweg durch Frau Heidi Simon begleitet.

 

AKTUELLES   |   SEELSORGER   |   KIRCHEN   |   GREMIEN   |   GRUPPEN   |   KINDERGARTEN   |   KONTAKT   |   SEHENSWERT   |   IMPRESSUM